Wie unterscheiden sich die verschiedenen Krankenkassenmodelle?

Es gibt immer mehr verschiedene Krankenkassenmodelle, von Hausarzt zu Telmed über HMO.

 

Du verlierst langsam den Überblick? Keine Sorge, so kompliziert ist es gar nicht:


Die Leistungen, also was die Krankenkasse bezahlt ist in allen Modellen das Gleiche, dies ist gesetzlich verankert. Der einzige Unterschied ist nur wie, oder auf welchem Weg Du zu diesen Leistungen kommst.

  • Beim teuersten Modell, dem Standard-Tarif hast Du die freie Arztwahl. Entscheidest also selber wann und zu welchem Arzt oder Spezialisten Du gehst.

  • Beim Hausarztmodell bist Du verpflichtet, immer zuerst den Hausarzt welchen Du Deiner Krankenkasse angegeben hast aufzusuchen. Erst dieser Hausarzt kann Dich einem Spezialisten überweisen.

  • Beim HMO Modell bist Du verpflichtet eine Praxis, welche einen Vertrag mit Deiner Krankenkasse hat aufzusuchen. In dieser Praxis gibt es meist Allgemeinärzte und auch einige Spezialisten.

  • Beim Telemedizinischen Modell musst Du immer, bevor Du zu einem Arzt gehst, eine Hotline der Krankenkasse anrufen. Hier findet eine erste Beratung statt und die Hotline legt zusammen mit Dir fest ob und wie schnell Du zu welchem Arzt gehen sollst.

  • Das letzte Modell ist das Apothekenmodell. Hier musst Du, bevor Du zu einem Arzt gehen kannst, immer erst in einer Apotheke welche einen Vertrag mit Deiner Krankenkasse hat Dich vorstellen und Dein Problem besprechen. Nur wenn Dir die Apotheke nicht selber weiterhelfen kann, kannst Du zum Arzt.

  • Als letzte Variante gibt es immer öfter auch Kombinationen der verschiedenen Modelle.

 

Bei allen Modellen gilt aber: in einem lebensbedrohlichen Notfall darfst Du selbstverständlich mit der Sanität zu jedem Arzt gebracht werden. Auch haben viele Krankenkassen Ausnahmen für Besuche beim Gynäkologen und Dermatologen, die Details dazu findest du auf den Webseiten der Versicherer.